Wer wir sind...

Avou & Jürgen Wittmann mit Sohn Simon

Kennengelernt haben wir uns 2011 in der Bergwelt Nordthailands, verheiratet sind wir seit 2014 und einen kleinen Sohn haben wir seit 2015. Avou war zur Zeit unseres Kennenlernens noch in der lokalen Stadtverwaltung ihres Heimatortes tätig und ich ging jeweils für bestimmte Zeit auf freiberuflicher Basis meinen Aufträgen in der Projekt-, Logistikplanung (Automotive) nach.

Da wir beide sehr ländlich in einem Dorf, von der Landwirtschaft geprägt aufgewachsen sind, lieben wir das Handwerk, die Menschen dahinter und letztendlich die Produkte die dabei entstehen und vom Konsumenten geschätzt werden.

Aufgrund der wachsenden Präsenz zur Kaffeekultivierung in der Bergregion Nordthailands, der Leidenschaft und Wissbegier zu allen Facetten der „Kaffeewelt“ fundiertes Wissen und Erfahrungen zu sammeln, begannen wir 2012 mit dem Aufbau unserer eigenen Kaffeehügel. Zeitgleich haben wir uns viele Beziehungen und Freundschaften zu Kaffeebauern, deren Zusammenschlüsse in verschiedensten Dörfern, den Forschungszentren, usw. aus allen Teilen Nordthailands aufgebaut und zudem in Form eines langfristig ausgelegten Sozialprojektes das sehr abgelegene kleine Bergdorf „Mae u Mong“ von Kindesbeinen an mit viel Zeit und Leidenschaft zu einer begeisternden Kaffeebauerngemeinschaft mit nun positiven Zukunftsaussichten für die Menschen dahinter, ins Leben gerufen und aufgebaut.

Neben all den Landwirtschaftlichen und Organisatorischen Aspekten, haben wir stets die Resultate verschiedenster Rohkaffees in kleinen Chargen geröstet, um Rückschlüsse ziehen zu können, immer auch im Vergleich mit Kaffees aus anderen Ländern und deren Besonderheiten.

Die Beziehungen zu den auserwählten Großfamilien, bzw. Bauerngemeinschaften die bereits seit langer Zeit Kaffee anbauen und weiterverarbeiten, vertieften sich, die Qualitäten wurden immer besser und so war der nächste Schritt für diese Rohkaffees einen Markt in Europa zu erschließen und die Logistik für den Import auf die Beine zu stellen, denn bisher war der wunderbare Kaffee aus Thailand hier noch nicht angekommen.
So entstanden dann seit 2014 sehr viele Beziehungen, bzw. Partnerschaften zu Kaffeeröstereien in ganz Deutschland, Österreich und Schweiz.

Neben der Welt des Kaffees haben wir uns zudem mit Teeproduzenten und unseren Abnehmern aus Deutschland fundiertes Wissen über die Teevielfalt angeeignet.
(mehr zu dieser Seite unseres „Kaffeelebens“ unter: www.mystichilltribe.com)

Durch die Leidenschaft zur faszinierenden Kaffeewelt, der vielen bisher gesammelten Erfahrung und den vertieften Einblicken in verschiedenste Kaffeeröstereien, war der Traum auch Eigenständig eine Kaffeerösterei, am Besten in unserer bayrischen Heimatgegend zu betreiben, stets präsent.